Hafenauslastung steigern durch optimierte Liegeplatzverwaltung

Erträge steigern

Sie wollen eine optimale Auslastung Ihrer Marina erreichen? Mehr Umsatz generieren? Und mehr Zeit haben, um lukrative Zusatzleistungen in Ihrem Hafen anzubieten? Wenn Sie all diese Fragen mit „Ja!“ beantworten können, dann ist SMBL genau das Richtige für Sie.

Denn SMBL

  • reduziert den Arbeitsaufwand in der Hafenmeisterei
  • optimiert die Auslastung im Hafen
  • ermöglicht neue Einnahmequellen

So funktioniert´s

Für den Datendienst bezahlen Sie als Hafenbetreiber jährliche feste Beträge entsprechend der Anzahl der Liegeplätze.

Die Laufzeit der Verträge beträgt 5 Jahre. Danach kann verlängert werden oder die Hardware wird wieder deinstalliert.

SMBL stattet Marinas mit dem Sensoren-Netzwerk aus und konfiguriert die Auslegung entsprechend der einzubindenden Liegeplätze. Mit einem Gateway wird die Verbindung zur SMBL-Software in der Cloud gschaffen.

In der Software wird die Konfiguration der Installation übernommen, sodass jeder Sensor einzeln administriert werden kann. Die Daten aus der Sensorik werden sowohl über das Font-End, als auch über die API-Schnittstelle an die von der Marina definierten digitalen Plattformen übergeben.
Die Installation des Netzwerks und die jährliche Wartung – inklusive Tausch der Batterien im Sensor – übernimmt SMBL im Rahmen der Service-Gesamtleistung. Die Nutzung der Daten aus Sensorik und Channel-Management (Option) durch die Marina ist im Leistungspaket enthalten.

Ihre Vorteile

Smart

Der Hafen nutzt den Datendienst und SMBL stellt die dazu notwendige Hardware bereit.

Offen

Anbindung an die hafeneigene Software und externe Buchungssysteme über Standardschnittstellen. Alternativ eigenes SMBL Frontend.

Autark

Um feste Verkabelungen und damit Schäden durch Witterung und Bewegung zu verhindern, ist das System Akku-betrieben.